Kostenloser Versand ab € 150,- Bestellwert Inland
schneller Versand
sichere Zahlungssysteme
Service 07473-9533353
Filtern
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Universal
Universal
Lackschutzfolie 45 x 33 cm gelb
Lackschutzfolie 45 x 33 cm gelb
Inhalt 0.15 Quadratmeter (93,00 € * / 1 Quadratmeter)
13,95 € *

Sofort versandfertig

Lackschutzfolien fürs Motorrad – Steinschlagfolien in verschiedenen Formen

Du liebst dein Bike und es soll auch nach vielen Ausfahrten noch immer so schön wie am ersten Tag aussehen? Dann sind Kratzer und Steinschläge nervig. Sie schaden nicht nur der Optik von deinem Bike, sie mindern auch seinen Wert. Das Problem lässt sich aber recht einfach lösen, ohne dabei das Aussehen des Motorrads erheblich zu verändern oder dass dafür hohe Kosten entstehen. Im TecBike Shop erwartet dich eine vielseitige Auswahl an Lackschutzfolien in verschiedenen Ausführungen und Bumper Studs (Anschlagschutz)

Eine Frage des Geschmacks – farbige oder transparente Lackschutzfolien

Steht ein Fahrzeug ausschließlich draußen, wird der Lack im Laufe der Zeit von der UV-Strahlung des Sonnenlichts angegriffen. Im schlimmsten Fall beginnt er sogar zu verblassen. Auch dieser Alterungsprozess wirkt sich negativ auf den Wert des Fahrzeugs aus und die Optik leidet ebenfalls darunter. Beschädigungen, Steinschlag oder der Alterung des Lacks kannst du mit einer transparenten Lackschutzfolie entgegenwirken. Diese Vorgehensweise ist deutlich günstiger, als die Motorradteile komplett neu lackieren zu lassen.

In unseren Shop erhältst du die Folien in verschiedenen Farben und Mustern. Ausführungen in Carbon Optik rangieren dabei ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Soll die ursprüngliche Farbgestaltung deiner Maschine unverändert erhalten bleiben, ist eine transparente Folie die optimale Wahl.

Wie bringt man Steinschlagfolien an?

Möchtest du das Motorrad mit einer Schutzfolie bekleben, ist die richtige Vorbereitung für ein optimales Ergebnis essenziell. Grundsätzlich wird bei Lackschutz- und Steinschlagfolien zwischen nass- und trockenklebenden Folien unterschieden.
Achte auf die klimatischen Bedingungen

Beklebst du dein Motorrad, sollte das, wenn möglich, in einem geschlossenen Raum erfolgen. Die ideale Temperatur bewegt sich dabei in einem Bereich zwischen 15° und 30 °C. Muss die Montage im Freien erfolgen, beachte bitte Folgendes:
 

  • nicht bei feuchtem Wetter
  • nicht bei windigem Wetter
  • nicht in der prallen Sonne
     

Wichtig: Die Anwendung der Anleitung/Montagetipps erfolgt ausdrücklich auf eigene Gefahr. Es kann keine Haftung für eventuelle Schäden übernommen werden.

Schritt 1
Bevor du mit den eigentlichen Klebearbeiten beginnen kannst, muss das Fahrzeug oder zumindest die betroffene Stelle vorher gründlich gereinigt werden. Dabei ist es wichtig, penibel Schmutz, Staub oder andere Dinge auf dem Lack zu entfernen. Abhängig vom Zustand des Lacks kann eine Lackaufbereitung zum Beispiel mit einer Lackpolitur erforderlich sein.

Schritt 2
Für den nächsten Schritt ist es wichtig, die Hände gründlich zu säubern. Schon kleinste Verunreinigungen unter der Folie können zu unschönen Stellen führen.
Arbeitest du mit Rollenware, ist es wichtig, die Steinschlagfolie vorab schon einmal grob vorzuschneiden. Lege die Folie dazu auf die spätere Klebestelle und schneide sie großzügig zu.

Nassklebende Folien – Schritt 3
Um nassklebende Folien korrekt zu verkleben, benötigst du zum Beispiel eine Sprühflasche mit Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel. Damit besprühst du die Klebestelle. Dadurch hast du die Möglichkeit, im Nachhinein kleine Richtungskorrekturen vorzunehmen.

Bitte beachte: Auch die Hände müssen bei der Nassmontage immer feucht gehalten werden. So kann die Lackschutzfolie nicht an den Fingern kleben und es besteht keine Gefahr, dass Fingerabdrücke oder Spuren davon auf der Klebeseite der Folie zurückbleiben. Grundsätzlich gilt: Berühre die klebende Seite so wenig wie möglich.

Schritt 4
Löse für den nächsten Schritt die Lackschutzfolie von der Trägerfolie. Feuchte sie an der Klebeseite großzügig mit Wasser an. Angefangen von der Mitte legst du die Folie nun auf die gewünschte Stelle am Motorrad auf. Sie sitzt noch nicht richtig? Die Flüssigkeit bildet einen Film und ermöglicht so noch eine exakte Positionierung der Folie.

Schritt 5
Sitzt der klebende Schutz vor Steinschlag richtig, muss er noch entsprechend befestigt werden. Das lässt sich am besten mit einer sogenannten Rakel oder der Gummiseite deines Eiskratzers bewerkstelligen. Du streichst (rakelst) die Flüssigkeit und vorhandene Luftblasen vorsichtig heraus. Wir empfehlen dafür, die Folienoberfläche ebenfalls anzufeuchten. So vermeidest du Kratzer darauf.

Sind hartnäckige oder größere Blasen vorhanden, einfach vorsichtig mit einer feinen Nadel anstechen. Mithilfe eines Föhns oder einer Heißluftpistole die Folie an Ecken und Kanten leicht erwärmen. Dadurch wird sie flexibler und weicher und legt sich perfekt um diese schwierigen Stellen.

Schritt 6
Der letzte Schritt ist nur bei Klebearbeiten ohne passgenaue Zuschnitte erforderlich. Überschüssige Folie entfernst du zum Schluss mithilfe von einem Teppichmesser oder eines Skalpells. Hier ist größte Vorsicht erforderlich, um die Lackierung darunter nicht zu beschädigen.

Trockenklebende Folierung

Bei sogenannten trockenklebenden Folierungen handelt es sich um selbstklebende Produkte. Sie können wie ein Aufkleber auf den Lack geklebt werden. Dafür ziehst du an einem Ende die Trägerfolie ab und positionierst die Folie an der vorgesehenen Stelle. Mit einer Rakel bearbeitest du die Folie und ziehst dafür Stück für Stück die Trägerfolie ab.

Hochwertige Steinschlagfolien aus dem TecBike Shop

TecBike bietet dir eine vielseitige Auswahl an Produkten für dein Motorrad. Mit einer hochwertigen und gut klebenden Steinschlagfolie bewahrst du das Bike vor Schäden durch Steinschlag, Gürtelschnallen oder andere Gegenstände, die Kratzer hinterlassen können. Gerne unterstützen wir dich bei deiner Auswahl – wir freuen uns auf dich!

Lackschutzfolien fürs Motorrad – Steinschlagfolien in verschiedenen Formen Du liebst dein Bike und es soll auch nach vielen Ausfahrten noch immer so schön wie am ersten Tag... mehr erfahren »
Fenster schließen

Lackschutzfolien fürs Motorrad – Steinschlagfolien in verschiedenen Formen

Du liebst dein Bike und es soll auch nach vielen Ausfahrten noch immer so schön wie am ersten Tag aussehen? Dann sind Kratzer und Steinschläge nervig. Sie schaden nicht nur der Optik von deinem Bike, sie mindern auch seinen Wert. Das Problem lässt sich aber recht einfach lösen, ohne dabei das Aussehen des Motorrads erheblich zu verändern oder dass dafür hohe Kosten entstehen. Im TecBike Shop erwartet dich eine vielseitige Auswahl an Lackschutzfolien in verschiedenen Ausführungen und Bumper Studs (Anschlagschutz)

Eine Frage des Geschmacks – farbige oder transparente Lackschutzfolien

Steht ein Fahrzeug ausschließlich draußen, wird der Lack im Laufe der Zeit von der UV-Strahlung des Sonnenlichts angegriffen. Im schlimmsten Fall beginnt er sogar zu verblassen. Auch dieser Alterungsprozess wirkt sich negativ auf den Wert des Fahrzeugs aus und die Optik leidet ebenfalls darunter. Beschädigungen, Steinschlag oder der Alterung des Lacks kannst du mit einer transparenten Lackschutzfolie entgegenwirken. Diese Vorgehensweise ist deutlich günstiger, als die Motorradteile komplett neu lackieren zu lassen.

In unseren Shop erhältst du die Folien in verschiedenen Farben und Mustern. Ausführungen in Carbon Optik rangieren dabei ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Soll die ursprüngliche Farbgestaltung deiner Maschine unverändert erhalten bleiben, ist eine transparente Folie die optimale Wahl.

Wie bringt man Steinschlagfolien an?

Möchtest du das Motorrad mit einer Schutzfolie bekleben, ist die richtige Vorbereitung für ein optimales Ergebnis essenziell. Grundsätzlich wird bei Lackschutz- und Steinschlagfolien zwischen nass- und trockenklebenden Folien unterschieden.
Achte auf die klimatischen Bedingungen

Beklebst du dein Motorrad, sollte das, wenn möglich, in einem geschlossenen Raum erfolgen. Die ideale Temperatur bewegt sich dabei in einem Bereich zwischen 15° und 30 °C. Muss die Montage im Freien erfolgen, beachte bitte Folgendes:
 

  • nicht bei feuchtem Wetter
  • nicht bei windigem Wetter
  • nicht in der prallen Sonne
     

Wichtig: Die Anwendung der Anleitung/Montagetipps erfolgt ausdrücklich auf eigene Gefahr. Es kann keine Haftung für eventuelle Schäden übernommen werden.

Schritt 1
Bevor du mit den eigentlichen Klebearbeiten beginnen kannst, muss das Fahrzeug oder zumindest die betroffene Stelle vorher gründlich gereinigt werden. Dabei ist es wichtig, penibel Schmutz, Staub oder andere Dinge auf dem Lack zu entfernen. Abhängig vom Zustand des Lacks kann eine Lackaufbereitung zum Beispiel mit einer Lackpolitur erforderlich sein.

Schritt 2
Für den nächsten Schritt ist es wichtig, die Hände gründlich zu säubern. Schon kleinste Verunreinigungen unter der Folie können zu unschönen Stellen führen.
Arbeitest du mit Rollenware, ist es wichtig, die Steinschlagfolie vorab schon einmal grob vorzuschneiden. Lege die Folie dazu auf die spätere Klebestelle und schneide sie großzügig zu.

Nassklebende Folien – Schritt 3
Um nassklebende Folien korrekt zu verkleben, benötigst du zum Beispiel eine Sprühflasche mit Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel. Damit besprühst du die Klebestelle. Dadurch hast du die Möglichkeit, im Nachhinein kleine Richtungskorrekturen vorzunehmen.

Bitte beachte: Auch die Hände müssen bei der Nassmontage immer feucht gehalten werden. So kann die Lackschutzfolie nicht an den Fingern kleben und es besteht keine Gefahr, dass Fingerabdrücke oder Spuren davon auf der Klebeseite der Folie zurückbleiben. Grundsätzlich gilt: Berühre die klebende Seite so wenig wie möglich.

Schritt 4
Löse für den nächsten Schritt die Lackschutzfolie von der Trägerfolie. Feuchte sie an der Klebeseite großzügig mit Wasser an. Angefangen von der Mitte legst du die Folie nun auf die gewünschte Stelle am Motorrad auf. Sie sitzt noch nicht richtig? Die Flüssigkeit bildet einen Film und ermöglicht so noch eine exakte Positionierung der Folie.

Schritt 5
Sitzt der klebende Schutz vor Steinschlag richtig, muss er noch entsprechend befestigt werden. Das lässt sich am besten mit einer sogenannten Rakel oder der Gummiseite deines Eiskratzers bewerkstelligen. Du streichst (rakelst) die Flüssigkeit und vorhandene Luftblasen vorsichtig heraus. Wir empfehlen dafür, die Folienoberfläche ebenfalls anzufeuchten. So vermeidest du Kratzer darauf.

Sind hartnäckige oder größere Blasen vorhanden, einfach vorsichtig mit einer feinen Nadel anstechen. Mithilfe eines Föhns oder einer Heißluftpistole die Folie an Ecken und Kanten leicht erwärmen. Dadurch wird sie flexibler und weicher und legt sich perfekt um diese schwierigen Stellen.

Schritt 6
Der letzte Schritt ist nur bei Klebearbeiten ohne passgenaue Zuschnitte erforderlich. Überschüssige Folie entfernst du zum Schluss mithilfe von einem Teppichmesser oder eines Skalpells. Hier ist größte Vorsicht erforderlich, um die Lackierung darunter nicht zu beschädigen.

Trockenklebende Folierung

Bei sogenannten trockenklebenden Folierungen handelt es sich um selbstklebende Produkte. Sie können wie ein Aufkleber auf den Lack geklebt werden. Dafür ziehst du an einem Ende die Trägerfolie ab und positionierst die Folie an der vorgesehenen Stelle. Mit einer Rakel bearbeitest du die Folie und ziehst dafür Stück für Stück die Trägerfolie ab.

Hochwertige Steinschlagfolien aus dem TecBike Shop

TecBike bietet dir eine vielseitige Auswahl an Produkten für dein Motorrad. Mit einer hochwertigen und gut klebenden Steinschlagfolie bewahrst du das Bike vor Schäden durch Steinschlag, Gürtelschnallen oder andere Gegenstände, die Kratzer hinterlassen können. Gerne unterstützen wir dich bei deiner Auswahl – wir freuen uns auf dich!

Zuletzt angesehen