Kostenloser Versand ab € 150,- Bestellwert Inland
schneller Versand
sichere Zahlungssysteme
Service 07473-9533353

Motorrad Bremsen Reparatur - Vom Bremshebel bis zu den Bremsscheiben

Motorrad Bremsen & Motorrad Kupplung

Kraftvoller Biss für maximale Sicherheit

Die Bremsen gehören nicht nur für Motorradfahrer zu den essenziellen Sicherheitsausstattungen am Fahrzeug. Schließlich musst du zu jeder Zeit deine Geschwindigkeit sicher drosseln. In unserem Online-Shop findest du ein hochwertiges Sortiment rund um das Thema Bremsen und Kupplung. Die Auswahl reicht von Bremsflüssigkeitsbehälter-Deckeln, Motorrad Bremsscheiben, über Bremshebel von Pazzoracing oder Gilles Tooling und Beläge bis zu weiterem Zubehör für viele Motorrad-Marken. Brembo Bremsscheiben, alles rund um die Motorrad Kupplung und die Kupplungspumpe ergänzen das Produktportfolio.

Motorrad Bremsbeläge und das ABS (Antiblockiersystem)

Seit 2017 gilt die ABS Pflicht auch für Motorräder. Bei diesem System handelt es sich um eine elektronische Vorrichtung. Bremst du, verhindert sie blockierende Räder. Dazu misst ein Sensor die Radumdrehungen. Die Werte zwischen Hinter- und Vorderrad werden abgeglichen. Bei zu geringer Umdrehungszahl löst der Computer den Bremsdruck. Das Rad dreht sich wieder.

Unser Sortiment bietet dir Bremsbeläge für die Straße mit ABE oder Beläge, die ausschließlich für die Rennstrecke konzipiert wurden und keine Straßenzulassung besitzen. Grundsätzlich wird zwischen organischen und Sinter-Belägen unterschieden. In beiden Varianten sind Metalle enthalten. Sie sorgen für den Reibwert. Geeignete Schmierstoffe bieten Bremsstabilität. Weiterhin sind Schleifmittel für die Reinigung der Motorrad Bremsscheiben enthalten.

Der Unterschied zwischen den beiden Arten zeigt sich bei der Herstellung. Die Komponenten der organischen Beläge sind in temperaturresistenten Kunst- oder Naturharzen gebunden. Das Sintern, also das Verpressen der Bestandteile bei sehr hohen Temperaturen, verleiht den Sinter-Belägen ihren Namen.

Wichtig: Organische Beläge müssen sorgfältig und schonend eingefahren werden, damit sie sich an die Bremsscheiben anpassen. Belastest du neue Beläge übermäßig, verbrennt das Harz, der Belag verglast. Sinter-Beläge hingegen können nach nur kurzer Einfahrzeit voll belastet werden.

Die Bremsflüssigkeit – kraftvoller Druck fein dosiert

Ziehst du den Bremshebel Motorrad, übst du Druck aus. Die Bremsflüssigkeit leitet den Druck über die Bremspumpe an den Bremskolben weiter. Die Flüssigkeit auf Glykol Basis wird nach DOT-Klassen (kurz für United States Department of Transportation) spezifiziert. Sie definieren unter anderem den Siedepunkt. Bei den meisten Motorrädern kommt DOT 4 zum Einsatz, möglich sind auch DOT 3 und DOT 5.1 und sie können miteinander vermischt werden. Bremsflüssigkeiten auf Silikonbasis (DOT 5) bilden eine Ausnahme. Auf keinen Fall darf DOT 5 mit den anderen Varianten vermischt werden.

Die Hydraulikflüssigkeit zieht Wasser an. Daher ist ein regelmäßiger Austausch notwendig, um einen Ausfall der Bremsen zu vermeiden. Ob noch ausreichende Flüssigkeitsmengen im System vorhanden sind, kannst du am Bremsflüssigkeitsbehälter sehen. Für einen ganz individuellen Look findest du bei uns für dein Bike hochwertige Deckel für die Ausgleichsbehälter.

Für den richtigen Biss: Bremsleitung, Bremssättel und Bremszangen

Die Leitungen sind als Gummi- und Stahlflexleitungen erhältlich. Die Gummi-Variante überzeugt mit einem günstigen Herstellungspreis. Allerdings solltest du sie regelmäßig pflegen. Mit zunehmender Alterung dehnen sie sich aus. Daher sollten sie alle 5 Jahre ausgetauscht werden. Mit höheren Herstellungskosten ist die Stahlflexleitung deutlich teurer. Im Gegensatz zur Gummileitung altert sie nicht. Sie besitzt einen klar definierten Druckpunkt, der auch mehrjähriger Nutzung unverändert bleibt. Für eine längere Haltbarkeit sind sie innen häufig teflonbeschichtet.

Diese Bauteile bestehen meist aus einer Aluminiumlegierung. Unterschieden wird dabei zwischen Fest- und Schwimmsattelzangen. Die Festsattelzange ist unbeweglich an der Gabel montiert. Auf beiden Seiten der Bremsscheiben befinden sich Bremskolben. Diese Bauform ist mit 2, 4 oder 6 Kolben erhältlich.

Ein Schwimmsattel ist so an der Gabel befestigt, dass er sich auf mindestens 2 Bolzen parallel zur Radachse verschieben (schwimmt) lässt. Bremskolben sind lediglich auf der Außenseite der Bremsscheibe vorhanden. Reduzierst du bei beiden Bauformen den Druck im Hydrauliksystem, zieht ein Dichtring die Kolben in ihre Ausgangslage zurück.

Motorrad Bremsen: Brembo Bremsscheiben für dein Bike

Hierbei handelt es sich um den radseitigen Teil einer Scheibenbremse für Motorräder. Sie wandelt die Bewegungsenergie, die beim Abbremsen entsteht, in Wärme um und erreicht so eine Verzögerung des Fahrzeugs. Bremsscheiben bestehen aus der Bremsfläche und einem Träger. Er verbindet die Nabe mit der Scheibe.

Da bei intensiver Beanspruchung sehr hohe Temperaturen erreicht werden, sind die Scheiben gelocht. Damit wird Gewicht eingespart und eine bessere Kühlung erreicht. Kohlefaser-Scheiben sind eine Besonderheit. Sie erreichen erst ab Temperaturen von 200 bis 300 °C einen guten Reibwert. Für Regenrennen oder den Straßenverkehr eignen sie sich nicht.

Motorräder richtig bremsen – Fahrertipps für deine Sicherheit

Besonders Motorräder ohne ABS müssen auch bei einer Vollbremsung gefühlvoll gebremst werden, um einen Sturz aufgrund von Schlupf oder Radblockade zu vermeiden. Die beiden Bremsen an Vorder- und Hinterrad solltest du effizient einsetzen. Mit einem beherzten Tritt in die Hinterradbremse unterstützt du als Motorradfahrer die optimale und feinfühlige Dosierung der Vorderradbremse. Gleichzeitig ziehst du den Hebel der Motorrad Kupplung.

Entdecke jetzt unsere große und hochwertige Auswahl an Motorradzubehör wie Kupplungshebel, Bremshebelschutz oder stylische Abdeckungen für den Bremsflüssigkeitsbehälter und vieles mehr.

Motorrad Bremsen & Motorrad Kupplung Kraftvoller Biss für maximale Sicherheit Die Bremsen gehören nicht nur für Motorradfahrer zu den essenziellen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Motorrad Bremsen Reparatur - Vom Bremshebel bis zu den Bremsscheiben

Motorrad Bremsen & Motorrad Kupplung

Kraftvoller Biss für maximale Sicherheit

Die Bremsen gehören nicht nur für Motorradfahrer zu den essenziellen Sicherheitsausstattungen am Fahrzeug. Schließlich musst du zu jeder Zeit deine Geschwindigkeit sicher drosseln. In unserem Online-Shop findest du ein hochwertiges Sortiment rund um das Thema Bremsen und Kupplung. Die Auswahl reicht von Bremsflüssigkeitsbehälter-Deckeln, Motorrad Bremsscheiben, über Bremshebel von Pazzoracing oder Gilles Tooling und Beläge bis zu weiterem Zubehör für viele Motorrad-Marken. Brembo Bremsscheiben, alles rund um die Motorrad Kupplung und die Kupplungspumpe ergänzen das Produktportfolio.

Motorrad Bremsbeläge und das ABS (Antiblockiersystem)

Seit 2017 gilt die ABS Pflicht auch für Motorräder. Bei diesem System handelt es sich um eine elektronische Vorrichtung. Bremst du, verhindert sie blockierende Räder. Dazu misst ein Sensor die Radumdrehungen. Die Werte zwischen Hinter- und Vorderrad werden abgeglichen. Bei zu geringer Umdrehungszahl löst der Computer den Bremsdruck. Das Rad dreht sich wieder.

Unser Sortiment bietet dir Bremsbeläge für die Straße mit ABE oder Beläge, die ausschließlich für die Rennstrecke konzipiert wurden und keine Straßenzulassung besitzen. Grundsätzlich wird zwischen organischen und Sinter-Belägen unterschieden. In beiden Varianten sind Metalle enthalten. Sie sorgen für den Reibwert. Geeignete Schmierstoffe bieten Bremsstabilität. Weiterhin sind Schleifmittel für die Reinigung der Motorrad Bremsscheiben enthalten.

Der Unterschied zwischen den beiden Arten zeigt sich bei der Herstellung. Die Komponenten der organischen Beläge sind in temperaturresistenten Kunst- oder Naturharzen gebunden. Das Sintern, also das Verpressen der Bestandteile bei sehr hohen Temperaturen, verleiht den Sinter-Belägen ihren Namen.

Wichtig: Organische Beläge müssen sorgfältig und schonend eingefahren werden, damit sie sich an die Bremsscheiben anpassen. Belastest du neue Beläge übermäßig, verbrennt das Harz, der Belag verglast. Sinter-Beläge hingegen können nach nur kurzer Einfahrzeit voll belastet werden.

Die Bremsflüssigkeit – kraftvoller Druck fein dosiert

Ziehst du den Bremshebel Motorrad, übst du Druck aus. Die Bremsflüssigkeit leitet den Druck über die Bremspumpe an den Bremskolben weiter. Die Flüssigkeit auf Glykol Basis wird nach DOT-Klassen (kurz für United States Department of Transportation) spezifiziert. Sie definieren unter anderem den Siedepunkt. Bei den meisten Motorrädern kommt DOT 4 zum Einsatz, möglich sind auch DOT 3 und DOT 5.1 und sie können miteinander vermischt werden. Bremsflüssigkeiten auf Silikonbasis (DOT 5) bilden eine Ausnahme. Auf keinen Fall darf DOT 5 mit den anderen Varianten vermischt werden.

Die Hydraulikflüssigkeit zieht Wasser an. Daher ist ein regelmäßiger Austausch notwendig, um einen Ausfall der Bremsen zu vermeiden. Ob noch ausreichende Flüssigkeitsmengen im System vorhanden sind, kannst du am Bremsflüssigkeitsbehälter sehen. Für einen ganz individuellen Look findest du bei uns für dein Bike hochwertige Deckel für die Ausgleichsbehälter.

Für den richtigen Biss: Bremsleitung, Bremssättel und Bremszangen

Die Leitungen sind als Gummi- und Stahlflexleitungen erhältlich. Die Gummi-Variante überzeugt mit einem günstigen Herstellungspreis. Allerdings solltest du sie regelmäßig pflegen. Mit zunehmender Alterung dehnen sie sich aus. Daher sollten sie alle 5 Jahre ausgetauscht werden. Mit höheren Herstellungskosten ist die Stahlflexleitung deutlich teurer. Im Gegensatz zur Gummileitung altert sie nicht. Sie besitzt einen klar definierten Druckpunkt, der auch mehrjähriger Nutzung unverändert bleibt. Für eine längere Haltbarkeit sind sie innen häufig teflonbeschichtet.

Diese Bauteile bestehen meist aus einer Aluminiumlegierung. Unterschieden wird dabei zwischen Fest- und Schwimmsattelzangen. Die Festsattelzange ist unbeweglich an der Gabel montiert. Auf beiden Seiten der Bremsscheiben befinden sich Bremskolben. Diese Bauform ist mit 2, 4 oder 6 Kolben erhältlich.

Ein Schwimmsattel ist so an der Gabel befestigt, dass er sich auf mindestens 2 Bolzen parallel zur Radachse verschieben (schwimmt) lässt. Bremskolben sind lediglich auf der Außenseite der Bremsscheibe vorhanden. Reduzierst du bei beiden Bauformen den Druck im Hydrauliksystem, zieht ein Dichtring die Kolben in ihre Ausgangslage zurück.

Motorrad Bremsen: Brembo Bremsscheiben für dein Bike

Hierbei handelt es sich um den radseitigen Teil einer Scheibenbremse für Motorräder. Sie wandelt die Bewegungsenergie, die beim Abbremsen entsteht, in Wärme um und erreicht so eine Verzögerung des Fahrzeugs. Bremsscheiben bestehen aus der Bremsfläche und einem Träger. Er verbindet die Nabe mit der Scheibe.

Da bei intensiver Beanspruchung sehr hohe Temperaturen erreicht werden, sind die Scheiben gelocht. Damit wird Gewicht eingespart und eine bessere Kühlung erreicht. Kohlefaser-Scheiben sind eine Besonderheit. Sie erreichen erst ab Temperaturen von 200 bis 300 °C einen guten Reibwert. Für Regenrennen oder den Straßenverkehr eignen sie sich nicht.

Motorräder richtig bremsen – Fahrertipps für deine Sicherheit

Besonders Motorräder ohne ABS müssen auch bei einer Vollbremsung gefühlvoll gebremst werden, um einen Sturz aufgrund von Schlupf oder Radblockade zu vermeiden. Die beiden Bremsen an Vorder- und Hinterrad solltest du effizient einsetzen. Mit einem beherzten Tritt in die Hinterradbremse unterstützt du als Motorradfahrer die optimale und feinfühlige Dosierung der Vorderradbremse. Gleichzeitig ziehst du den Hebel der Motorrad Kupplung.

Entdecke jetzt unsere große und hochwertige Auswahl an Motorradzubehör wie Kupplungshebel, Bremshebelschutz oder stylische Abdeckungen für den Bremsflüssigkeitsbehälter und vieles mehr.

Zuletzt angesehen