Kostenloser Versand ab € 150,- Bestellwert Inland
schneller Versand
sichere Zahlungssysteme
Service 07473-9533353
Filtern
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Stummellenker GPL2-410 schwarz
Stummellenker GPL2-410 schwarz
168,99 € * 158,85 € *

Versandfertig in 5 Werktagen

Stummellenker GPL2-450 schwarz
Stummellenker GPL2-450 schwarz
168,99 € * 158,85 € *

Versandfertig in 5 Werktagen

Stummellenker GPL2-500 schwarz
Stummellenker GPL2-500 schwarz
204,99 € * 192,68 € *

Sofort versandfertig

Stummellenker GPL2-500-Race
Stummellenker GPL2-500-Race
204,99 € * 192,69 € *

Versandfertig in 5 Werktagen

Stummellenker GPL2-510 schwarz
Stummellenker GPL2-510 schwarz
179,00 € * 168,26 € *

Versandfertig in 5 Werktagen

Stummellenker GPL2-530 schwarz
Stummellenker GPL2-530 schwarz
179,00 € * 168,26 € *

Versandfertig in 5 Werktagen

Stummellenker GPL2-550 schwarz
Stummellenker GPL2-550 schwarz
179,00 € * 168,26 € *

Sofort versandfertig

Stummellenker GPL2-550-Race
Stummellenker GPL2-550-Race
204,99 € * 192,69 € *

Versandfertig in 5 Werktagen

Stummellenker / Gilles Motorrad Lenkersysteme

Für maximalen Fahrkomfort und ein gutes Fahrgefühl ist die optimale Sitzposition wichtig. Wie genau sie aussieht, ist eine sehr individuelle Angelegenheit, die von deiner Körpergröße, deinen Vorlieben und natürlich vom Stil deines Bikes abhängt. Geht es um die Wahl des richtigen Lenkers, spielen diese Dinge eine essenzielle Rolle. Form, Material und Farbgebung beeinflussen die Linienführung, das Design und damit auch den Charakter der Maschine nach deinem persönlichen Geschmack. Der Wechsel von einem Serienlenker zu einem Stummellenker zum Beispiel von Gilles, ist eine Arbeit, die auch in der Hobbywerkstatt sicher und problemlos gelingen kann. In unserem Sortiment findest du hochwertige

  • Stummellenker für Aprilia, Ducati, Kawasaki, Yamaha, Honda, BMW, Suzuki,
  • Lenker für die Rennstrecke,
  • Zubehör für den Umbau.

Exklusives Zubehör für dein Motorrad von Gilles Tooling

Seine Sporen verdiente sich der Firmengründer Gerhard Gilles über zehn Jahre Rennsport in verschiedenen Klassen. Dabei musste er immer wieder feststellen, dass seine Erwartungen von Standardteilen nicht erfüllt werden konnten. Mit einer verstellbaren Fußrastenanlage, die Gerhard selbst hergestellt hatte, zog er schnell die Aufmerksamkeit des restlichen Fahrerlagers auf sich. Um anderen Fahrern zu helfen, wurden immer mehr Anlagen dieser Art hergestellt. So entstand die Idee zum eigenen Unternehmen. Im Jahr 2000 war es dann so weit und es entstand eine Symbiose aus der Leidenschaft für den Rennsport und hohem technischem Wissen sowie jeder Menge Erfahrung. In der Gegenwart ist Gilles Tooling nicht nur für BMW Motorrad wichtiger Lieferant, auch Yamaha und Suzuki gehören zu den zufriedenen Kunden auf der ganzen Welt.

So findest du den Lenker, der zu dir passt

Möchtest du ein Motorrad umbauen, ist eine der ersten Fragen, die auftaucht, welchen Lenker man verwenden darf oder möchte. Bevor du dich für deinen Wunschlenker entscheidest, solltest du vorab einige Fragen klären:

  • Passt der Lenker von den Maßen her zu deinem Bike?
  • Liegt eine ABE oder ein TÜV-Gutachten vor? Das benötigst du, damit die zuständige Prüfstelle dein Customizing akzeptiert. Andernfalls ist ein Besuch bei der Prüfstelle notwendig.
  • Sind die Original-Kabel und Züge lang genug für den neuen Lenker?
  • Die Auswahl der passenden Lenkerenden sind ein Teil eines gelungenen Lenkerumbaus. Bitte beachte: Sie müssen vom Durchmesser der Klemmung zum verwendeten Lenker passen. Während bei Aluminiumlenkern der Innendurchmesser in der Regel 14 mm beträgt, haben Stahllenker einen inneren Durchmesser von 17 bis 18 mm.
  • Deine Maschine neigt zu feinen Vibrationen? Hier kann ein sogenannter „Vibrationsvernichter“ Abhilfe schaffen. Darunter versteht man Lenkerenden mit einem höheren Gewicht.
  • Eine zusätzliche Erhöhung ergibt ein anderes Griffgefühl und kann somit das Handling verbessern.

Lenkerumbau leichtgemacht

Für die Umbaumaßnahmen benötigst du einen geeigneten Platz, an dem du ungestört und sauber arbeiten kannst. Hast du alle Werkzeuge und Umbauteile bereitgelegt, bockst du das Motorrad sicher auf. Um den Tank zu schützen, denkst du ihn mit einem Tuch gut ab.

Zuerst löst du die Lenkerenden des aktuellen Lenkers. Häufig sind die Verschraubungen regelrecht festgebacken. Hast du einen Schlagschrauber zur Hand, erleichtert er das Lösen von Kreuzschlitzschrauben. Alternativ dazu: Einen exakt zur Schraube passender Kreuzschlitzschraubendreher in der Schraube platzieren und einige wohldosierte Schläge mit dem Hammer. Dazu braucht es außerdem konzentrierte Kraftanwendung, um die widerspenstige Schraube zu lösen.

Als Nächstes löst du die Griffgummis. Hast du Pressluft zur Hand, kannst du sie zwischen Lenker und Gummi blasen. Spülmittel oder Bremsenreiniger eignen sich dazu ebenfalls. Von Öl hingegen ist absolut abzuraten. Einen an der Schaltereinheit geklebten schneidest du vorsichtig mit einem Klingenmesser ab.

Nun steht der Abbau der Schaltereinheiten an. Jetzt kommt die Bremspumpe am Lenker an die Reihe. Du löst anschließend die Kabel des Bremslichtschalters und legst die komplette Bremspumpeneinheit auf dem Lampenhalter ab. Unser Tipp: Um Schäden zu vermeiden, hülle sie in ein Tuch ein. Entferne die Klemmschrauben des Lenkers und nimm ihn aus der Lenkerklemmung. Ohne die Züge für Gas und Kupplung aushängen zu müssen, kannst du so die Kupplungsarmatur und die Gasgriffeinheit einfach demontieren.

Du möchtest neue Klemmböcke oder eine Erhöhung verwenden? Dann bringst du sie zusammen mit dem Stummellenker an der Gabelbrücke an. Die untere Verschraubung nun festziehen. Beachte hierbei die jeweiligen Drehmomentangaben des Herstellers.

Montiere die Schaltereinheiten und Armaturen am Stummellenker lose vor. Achte bei der Ausrichtung auf die Freigängigkeit des Lenkers bei vollem Lenkeinschlag zur Verkleidung und natürlich zum Tank. Kabel und Züge müssen spannungsfrei verlaufen. Hast du die optimale Position für den Lenker gefunden, ziehst du die Klemmung entsprechend den Drehmomentangaben des Herstellers fest.

Für die Endmontage kontrollierst du nochmals die Freigängigkeit aller Schaltereinheiten bei Volleinschlag des Lenkers. Es darf weder am Tank noch an der Verkleidung zu Berührungen kommen. Nun die Bohrungen für die Arretier Stifte der Schaltereinheiten anzeichnen oder mit Kreppband markieren. Mit dem Arretier Stift der jeweiligen Schaltereinheit machst du einen Abdruck ins Klebeband.

Hast du die beste Position für die Schalter gefunden, bohrst du einseitig in das Lenk Rohr im Durchmesser der Arretier Stifte. Nun noch die Armaturen, Schaltereinheiten und Griffe endgültig montieren. Dabei richtest du die Kupplungsarmatur und die Bremspumpe so aus, dass du sie mit optimaler Handkraft (Unterarm bildet mit den auf den Hebeln liegenden und ausgestreckten Fingern eine Linie) bedienen kannst.

Vor der ersten Fahrt mit dem neuen Stummellenker kontrolliere noch einmal Bremse und Kupplung und überprüfe dabei auch die Funktionen der Schaltereinheiten. Hast du einen Stummellenker mit ABE erworben, entfällt die Fahrt zur Prüfstelle. Die ABE führst du zusammen mit den Fahrzeugpapieren bei jeder Fahrt mit.

Gilles Stummellenker und Anbauteile

In unserem Sortiment im TecBike Shop findest du alles, was du für einen gelungenen Motorrad Umbau benötigst. Ganz gleich, ob es für die Rennstrecke sein soll oder ob du deine Straßenmaschine umbauen möchtest. Hast du Fragen zu unseren Produkten, wende dich gerne an unser Service-Team.

Stummellenker / Gilles Motorrad Lenkersysteme Für maximalen Fahrkomfort und ein gutes Fahrgefühl ist die optimale Sitzposition wichtig. Wie genau sie aussieht, ist eine sehr... mehr erfahren »
Fenster schließen

Stummellenker / Gilles Motorrad Lenkersysteme

Für maximalen Fahrkomfort und ein gutes Fahrgefühl ist die optimale Sitzposition wichtig. Wie genau sie aussieht, ist eine sehr individuelle Angelegenheit, die von deiner Körpergröße, deinen Vorlieben und natürlich vom Stil deines Bikes abhängt. Geht es um die Wahl des richtigen Lenkers, spielen diese Dinge eine essenzielle Rolle. Form, Material und Farbgebung beeinflussen die Linienführung, das Design und damit auch den Charakter der Maschine nach deinem persönlichen Geschmack. Der Wechsel von einem Serienlenker zu einem Stummellenker zum Beispiel von Gilles, ist eine Arbeit, die auch in der Hobbywerkstatt sicher und problemlos gelingen kann. In unserem Sortiment findest du hochwertige

  • Stummellenker für Aprilia, Ducati, Kawasaki, Yamaha, Honda, BMW, Suzuki,
  • Lenker für die Rennstrecke,
  • Zubehör für den Umbau.

Exklusives Zubehör für dein Motorrad von Gilles Tooling

Seine Sporen verdiente sich der Firmengründer Gerhard Gilles über zehn Jahre Rennsport in verschiedenen Klassen. Dabei musste er immer wieder feststellen, dass seine Erwartungen von Standardteilen nicht erfüllt werden konnten. Mit einer verstellbaren Fußrastenanlage, die Gerhard selbst hergestellt hatte, zog er schnell die Aufmerksamkeit des restlichen Fahrerlagers auf sich. Um anderen Fahrern zu helfen, wurden immer mehr Anlagen dieser Art hergestellt. So entstand die Idee zum eigenen Unternehmen. Im Jahr 2000 war es dann so weit und es entstand eine Symbiose aus der Leidenschaft für den Rennsport und hohem technischem Wissen sowie jeder Menge Erfahrung. In der Gegenwart ist Gilles Tooling nicht nur für BMW Motorrad wichtiger Lieferant, auch Yamaha und Suzuki gehören zu den zufriedenen Kunden auf der ganzen Welt.

So findest du den Lenker, der zu dir passt

Möchtest du ein Motorrad umbauen, ist eine der ersten Fragen, die auftaucht, welchen Lenker man verwenden darf oder möchte. Bevor du dich für deinen Wunschlenker entscheidest, solltest du vorab einige Fragen klären:

  • Passt der Lenker von den Maßen her zu deinem Bike?
  • Liegt eine ABE oder ein TÜV-Gutachten vor? Das benötigst du, damit die zuständige Prüfstelle dein Customizing akzeptiert. Andernfalls ist ein Besuch bei der Prüfstelle notwendig.
  • Sind die Original-Kabel und Züge lang genug für den neuen Lenker?
  • Die Auswahl der passenden Lenkerenden sind ein Teil eines gelungenen Lenkerumbaus. Bitte beachte: Sie müssen vom Durchmesser der Klemmung zum verwendeten Lenker passen. Während bei Aluminiumlenkern der Innendurchmesser in der Regel 14 mm beträgt, haben Stahllenker einen inneren Durchmesser von 17 bis 18 mm.
  • Deine Maschine neigt zu feinen Vibrationen? Hier kann ein sogenannter „Vibrationsvernichter“ Abhilfe schaffen. Darunter versteht man Lenkerenden mit einem höheren Gewicht.
  • Eine zusätzliche Erhöhung ergibt ein anderes Griffgefühl und kann somit das Handling verbessern.

Lenkerumbau leichtgemacht

Für die Umbaumaßnahmen benötigst du einen geeigneten Platz, an dem du ungestört und sauber arbeiten kannst. Hast du alle Werkzeuge und Umbauteile bereitgelegt, bockst du das Motorrad sicher auf. Um den Tank zu schützen, denkst du ihn mit einem Tuch gut ab.

Zuerst löst du die Lenkerenden des aktuellen Lenkers. Häufig sind die Verschraubungen regelrecht festgebacken. Hast du einen Schlagschrauber zur Hand, erleichtert er das Lösen von Kreuzschlitzschrauben. Alternativ dazu: Einen exakt zur Schraube passender Kreuzschlitzschraubendreher in der Schraube platzieren und einige wohldosierte Schläge mit dem Hammer. Dazu braucht es außerdem konzentrierte Kraftanwendung, um die widerspenstige Schraube zu lösen.

Als Nächstes löst du die Griffgummis. Hast du Pressluft zur Hand, kannst du sie zwischen Lenker und Gummi blasen. Spülmittel oder Bremsenreiniger eignen sich dazu ebenfalls. Von Öl hingegen ist absolut abzuraten. Einen an der Schaltereinheit geklebten schneidest du vorsichtig mit einem Klingenmesser ab.

Nun steht der Abbau der Schaltereinheiten an. Jetzt kommt die Bremspumpe am Lenker an die Reihe. Du löst anschließend die Kabel des Bremslichtschalters und legst die komplette Bremspumpeneinheit auf dem Lampenhalter ab. Unser Tipp: Um Schäden zu vermeiden, hülle sie in ein Tuch ein. Entferne die Klemmschrauben des Lenkers und nimm ihn aus der Lenkerklemmung. Ohne die Züge für Gas und Kupplung aushängen zu müssen, kannst du so die Kupplungsarmatur und die Gasgriffeinheit einfach demontieren.

Du möchtest neue Klemmböcke oder eine Erhöhung verwenden? Dann bringst du sie zusammen mit dem Stummellenker an der Gabelbrücke an. Die untere Verschraubung nun festziehen. Beachte hierbei die jeweiligen Drehmomentangaben des Herstellers.

Montiere die Schaltereinheiten und Armaturen am Stummellenker lose vor. Achte bei der Ausrichtung auf die Freigängigkeit des Lenkers bei vollem Lenkeinschlag zur Verkleidung und natürlich zum Tank. Kabel und Züge müssen spannungsfrei verlaufen. Hast du die optimale Position für den Lenker gefunden, ziehst du die Klemmung entsprechend den Drehmomentangaben des Herstellers fest.

Für die Endmontage kontrollierst du nochmals die Freigängigkeit aller Schaltereinheiten bei Volleinschlag des Lenkers. Es darf weder am Tank noch an der Verkleidung zu Berührungen kommen. Nun die Bohrungen für die Arretier Stifte der Schaltereinheiten anzeichnen oder mit Kreppband markieren. Mit dem Arretier Stift der jeweiligen Schaltereinheit machst du einen Abdruck ins Klebeband.

Hast du die beste Position für die Schalter gefunden, bohrst du einseitig in das Lenk Rohr im Durchmesser der Arretier Stifte. Nun noch die Armaturen, Schaltereinheiten und Griffe endgültig montieren. Dabei richtest du die Kupplungsarmatur und die Bremspumpe so aus, dass du sie mit optimaler Handkraft (Unterarm bildet mit den auf den Hebeln liegenden und ausgestreckten Fingern eine Linie) bedienen kannst.

Vor der ersten Fahrt mit dem neuen Stummellenker kontrolliere noch einmal Bremse und Kupplung und überprüfe dabei auch die Funktionen der Schaltereinheiten. Hast du einen Stummellenker mit ABE erworben, entfällt die Fahrt zur Prüfstelle. Die ABE führst du zusammen mit den Fahrzeugpapieren bei jeder Fahrt mit.

Gilles Stummellenker und Anbauteile

In unserem Sortiment im TecBike Shop findest du alles, was du für einen gelungenen Motorrad Umbau benötigst. Ganz gleich, ob es für die Rennstrecke sein soll oder ob du deine Straßenmaschine umbauen möchtest. Hast du Fragen zu unseren Produkten, wende dich gerne an unser Service-Team.

Zuletzt angesehen