Kostenloser Versand ab € 150,- Bestellwert Inland
schneller Versand
sichere Zahlungssysteme
Service 07473-9533353
Filtern
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Ständeraufnahme M10
Ständeraufnahme M10
22,61 € * 24,95 € *

Versandfertig in 5 Werktagen

Ständeraufnahme M10 mit Sturzschutz
Ständeraufnahme M10 mit Sturzschutz
29,75 € * 34,95 € *

Sofort versandfertig

Ständeraufnahme M6
Ständeraufnahme M6
24,95 € *

Sofort versandfertig

Ständeraufnahme M6 mit Sturzschutz
Ständeraufnahme M6 mit Sturzschutz
34,95 € *

Sofort versandfertig

Ständeraufnahme M8
Ständeraufnahme M8
21,42 € * 24,95 € *

Sofort versandfertig

Ständeraufnahme PSA-06-01 M6
Ständeraufnahme PSA-06-01 M6
23,61 € * 24,89 € *

Sofort versandfertig

Ständeraufnahme PSA-08-01 M8
Ständeraufnahme PSA-08-01 M8
23,40 € * 24,89 € *

Sofort versandfertig

Ständeraufnahme PSA-08-03 M8
Ständeraufnahme PSA-08-03 M8
23,40 € * 24,89 € *

Versandfertig in 5 Werktagen

Ständeraufnahme PSA-10-01 M10 x1.25
Ständeraufnahme PSA-10-01 M10 x1.25
23,60 € * 24,89 € *

Sofort versandfertig

Ständeraufnahme Schwingenadapter Bobbins M10
Ständeraufnahme Schwingenadapter Bobbins M10
9,95 € *

Sofort versandfertig

Ständeraufnahme Schwingenadapter Bobbins M6
Ständeraufnahme Schwingenadapter Bobbins M6
9,95 € *

Sofort versandfertig

Ständeraufnahme Schwingenadapter Bobbins M8
Ständeraufnahme Schwingenadapter Bobbins M8
9,95 € *

Versandfertig in 1 Werktag

Ständeraufnamhe M10 Race blau von Lightech
Ständeraufnamhe M10 Race blau von Lightech
19,95 € *

Sofort versandfertig

Ständeraufnamhe M10 Street blau von Lightech
Ständeraufnamhe M10 Street blau von Lightech
21,56 € *

Sofort versandfertig

Bobbins – Motorrad Ständeraufnahmen / Schwingenadapter

Die Kette reinigen und schmieren, Wartungsarbeiten durchführen oder die Reifen während einer längeren Standzeit entlasten: Ein Montageständer ist ein praktischer Helfer in der Schrauber Werkstatt und auf der Rennstrecke. Hinzu kommt immer mehr Hersteller verzichten bewusst darauf, die Serienmaschinen mit einem Hauptständer auszustatten. In unserem Shop findest du eine breite Auswahl an Motorradständern, die dir die Arbeit am Motorrad erheblich erleichtern. Dein Motorrad hat von Werksseite aus keine passende Ständeraufnahme? Unser Sortiment bietet dir die passende Bobbins in verschiedenen Größen und Farben:

  • Distanz Ständeraufnahmen
  • Aufnahmen M6 mit und ohne Sturzschutz
  • Aufnahmen M8 mit und ohne Sturzschutz
  • Aufnahmen für Montageständer M10 mit und ohne Sturzschutz
  • Schwingenadapter Bobbins M6, M8, M10

So findest du den richtigen Montageständer

Sieht man mal von einem Beiwagen-Gespann ab, üblicherweise bleibt das Motorrad nicht alleine aufrecht stehen. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten für einen sicheren Stand deines Bikes zu sorgen. Das vereinfacht nicht nur alle Wartungs- und Reparaturarbeiten, auch die Lagerung und das Rangieren der Maschine werden leichter. Wir haben für dich einen kleinen Überblick über die gängigsten Motorradheber und Motorradständer zusammengestellt:

Die Motorradwippe

Ganz gleich, ob du die Motorradwippe zum Abstellen in der Garage, als zusätzliche Sicherung auf der Hebebühne oder als Transportständer verwendest: Sie gewährleistet eine hohe Stabilität deiner Maschine. Die Wipp Funktion dieser Ständer-Variante verleiht ihr ihren Namen: Über eine Wippe schiebst du das Vorderrad in den Ständer. Hat es seine Halteposition erreicht, umschließt die Wippe das Rad von hinten und hält so das Bike sicher in seiner Position. Selbst schwere Tourenmaschinen lassen sich so ohne fremde Hilfe und ohne großen Kraftaufwand sichern.

Einarmständer

Viele moderne Motorräder haben eine Einarmschwinge. Sie können nicht mit einem herkömmlichen Motorradheber aufgebockt werden. Daher gibt es den sogenannten Einarmständer. Er wurde speziell für diese Form der Motorradschwinge konzipiert. Wichtig: Achte vor dem Kauf darauf, dass er rechts und links in die Radnabe eingesetzt werden kann. Außerdem benötigst du die passende Ständeraufnahme. In der Regel musst du sie separat dazu bestellen.

Der Zentralständer

Wie bereits erwähnt, immer weniger Maschinen besitzen einen eigenen Hauptständer. Diesen Umstand kannst du einfach mit einem stabilen Zentralständer spielend ausgleichen. Mit diesem Helfer hebst du das komplette Bike an und bringst es auf eine für dich komfortable Arbeitshöhe. Beim Aufbocken ist es wichtig, das Zweirad mit einer Hand in Position zu halten. So verhinderst du ein seitliches Wegkippen.

Bobbins, Schwingenadapter oder Prismabuchsen

Motocross-Piloten möchten schon lange nicht mehr auf Bobbins, hochwertige Racingadapter oder Prismabuchsen verzichten. Ähnlich sieht es im Rennsport aus. In unserem Shop erhältst du Bobbins in verschiedenen Ausführungen und Größen. Entscheidest du dich für ein Modell mit Sturzschutz, bewahren sie dein Gefährt bei einem Umfaller oder einem unfreiwilligen Ausflug ins Kiesbett der Rennstrecke vor größeren Schäden.

Die Schraubenbuchsen gibt es in tollen Farben ebenso wie Schwarz, Gold oder Silber. Die Bobbins selbst werden hochpräzise von CNC-Fräsmaschinen hergestellt. Das garantiert eine konstante Qualität und Passgenauigkeit.

Wie bockst du dein Motorrad richtig auf?

Um deine Maschine sicher hinzustellen und aufzubocken, gibt es in deinem TecBike Shop eine große Auswahl an Helferlein. Ganz gleich, ob du eine Motorradwippe, einen Zentralständer oder einen Montageständer nutzt, einfacher geht es zu zweit.

Den Motorradheber schiebst du mit den korrekten Aufnahmen so weit wie möglich unter die Schwinge von deinem Hinterrad. Während ein Helfer vorne festhält, drückst du hinten den Bügel des Hebers ganz runter. Schon steht dein Gefährt sicher.

Wenn die Hinterradschwinge keine geeignete Aufnahme bietet, kannst du sogenannte Prismabuchsen und Ständeraufnahmen verwenden. Im Prinzip erfolgt das Aufbocken ebenso wie bereits beschrieben. Wichtig hierbei: Die speziellen V-Aufnahmeformen müssen genau passen.

Bevor du mit Arbeiten mit einem Montageheber beginnst, haben wir ein paar Tipps für dich zusammengestellt, die du beachten solltest:

  • Schotter, Sand oder Gras sind zum Aufbocken grundsätzlich tabu, daher nur auf festem Untergrund die Maschine aufbocken.
  • Mach keine schrägen Sachen: Steht dein Motorrad schief, kann schon der kleinste Rempler genügen, dass sie kippt. Daher unbedingt auf ebenen und festen Untergrund achten.
  • Bockst du alleine auf: Fixiere die Vorderradbremse mit einem Gummi oder einem Gurt, damit die Maschine beim Aufbocken nicht nach vorne wegrollt und umfällt.
  • Säubere die Schwinge: Sonst können die Aufnahmegummis auf schmierigen oder öligen Flächen abrutschen.
  • Schütze die Schwinge: Den Arm der Schwinge am besten kettenseitig abkleben. So kann beim Rad Abbau eine herabfallende Kette keine Kratzer verursachen.
  • Lege die Grundeinstellung des Montageständers fest: Dazu hält ein Helfer das Zweirad gerade. Nun kannst du den Heber optimal an die Weite und Höhe der Maschine anpassen.
  • Löse vor dem Aufbocken Schrauben. Dreht sich das Rad nicht frei in der Luft, lassen sich Schrauben sicherer und leichter lockern und nachher wieder anziehen.
  • Bei deinem ersten Mal: Vier Hände sind immer sicherer als zwei!

Hochwertige Bobbins für dein Motorrad aus dem TecBike Shop

Im TecBike Shop erwartet dich eine breite Auswahl an hochwertigen Anbau- und Ersatzteilen für dein Motorrad: Von Bobbins bis zur Ausstattung für die Rennstrecke wartet unser Sortiment nur darauf, von dir entdeckt zu werden. Gerne stehen wir dir bei Fragen zur Verfügung!

Bobbins – Motorrad Ständeraufnahmen / Schwingenadapter Die Kette reinigen und schmieren, Wartungsarbeiten durchführen oder die Reifen während einer längeren Standzeit... mehr erfahren »
Fenster schließen

Bobbins – Motorrad Ständeraufnahmen / Schwingenadapter

Die Kette reinigen und schmieren, Wartungsarbeiten durchführen oder die Reifen während einer längeren Standzeit entlasten: Ein Montageständer ist ein praktischer Helfer in der Schrauber Werkstatt und auf der Rennstrecke. Hinzu kommt immer mehr Hersteller verzichten bewusst darauf, die Serienmaschinen mit einem Hauptständer auszustatten. In unserem Shop findest du eine breite Auswahl an Motorradständern, die dir die Arbeit am Motorrad erheblich erleichtern. Dein Motorrad hat von Werksseite aus keine passende Ständeraufnahme? Unser Sortiment bietet dir die passende Bobbins in verschiedenen Größen und Farben:

  • Distanz Ständeraufnahmen
  • Aufnahmen M6 mit und ohne Sturzschutz
  • Aufnahmen M8 mit und ohne Sturzschutz
  • Aufnahmen für Montageständer M10 mit und ohne Sturzschutz
  • Schwingenadapter Bobbins M6, M8, M10

So findest du den richtigen Montageständer

Sieht man mal von einem Beiwagen-Gespann ab, üblicherweise bleibt das Motorrad nicht alleine aufrecht stehen. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten für einen sicheren Stand deines Bikes zu sorgen. Das vereinfacht nicht nur alle Wartungs- und Reparaturarbeiten, auch die Lagerung und das Rangieren der Maschine werden leichter. Wir haben für dich einen kleinen Überblick über die gängigsten Motorradheber und Motorradständer zusammengestellt:

Die Motorradwippe

Ganz gleich, ob du die Motorradwippe zum Abstellen in der Garage, als zusätzliche Sicherung auf der Hebebühne oder als Transportständer verwendest: Sie gewährleistet eine hohe Stabilität deiner Maschine. Die Wipp Funktion dieser Ständer-Variante verleiht ihr ihren Namen: Über eine Wippe schiebst du das Vorderrad in den Ständer. Hat es seine Halteposition erreicht, umschließt die Wippe das Rad von hinten und hält so das Bike sicher in seiner Position. Selbst schwere Tourenmaschinen lassen sich so ohne fremde Hilfe und ohne großen Kraftaufwand sichern.

Einarmständer

Viele moderne Motorräder haben eine Einarmschwinge. Sie können nicht mit einem herkömmlichen Motorradheber aufgebockt werden. Daher gibt es den sogenannten Einarmständer. Er wurde speziell für diese Form der Motorradschwinge konzipiert. Wichtig: Achte vor dem Kauf darauf, dass er rechts und links in die Radnabe eingesetzt werden kann. Außerdem benötigst du die passende Ständeraufnahme. In der Regel musst du sie separat dazu bestellen.

Der Zentralständer

Wie bereits erwähnt, immer weniger Maschinen besitzen einen eigenen Hauptständer. Diesen Umstand kannst du einfach mit einem stabilen Zentralständer spielend ausgleichen. Mit diesem Helfer hebst du das komplette Bike an und bringst es auf eine für dich komfortable Arbeitshöhe. Beim Aufbocken ist es wichtig, das Zweirad mit einer Hand in Position zu halten. So verhinderst du ein seitliches Wegkippen.

Bobbins, Schwingenadapter oder Prismabuchsen

Motocross-Piloten möchten schon lange nicht mehr auf Bobbins, hochwertige Racingadapter oder Prismabuchsen verzichten. Ähnlich sieht es im Rennsport aus. In unserem Shop erhältst du Bobbins in verschiedenen Ausführungen und Größen. Entscheidest du dich für ein Modell mit Sturzschutz, bewahren sie dein Gefährt bei einem Umfaller oder einem unfreiwilligen Ausflug ins Kiesbett der Rennstrecke vor größeren Schäden.

Die Schraubenbuchsen gibt es in tollen Farben ebenso wie Schwarz, Gold oder Silber. Die Bobbins selbst werden hochpräzise von CNC-Fräsmaschinen hergestellt. Das garantiert eine konstante Qualität und Passgenauigkeit.

Wie bockst du dein Motorrad richtig auf?

Um deine Maschine sicher hinzustellen und aufzubocken, gibt es in deinem TecBike Shop eine große Auswahl an Helferlein. Ganz gleich, ob du eine Motorradwippe, einen Zentralständer oder einen Montageständer nutzt, einfacher geht es zu zweit.

Den Motorradheber schiebst du mit den korrekten Aufnahmen so weit wie möglich unter die Schwinge von deinem Hinterrad. Während ein Helfer vorne festhält, drückst du hinten den Bügel des Hebers ganz runter. Schon steht dein Gefährt sicher.

Wenn die Hinterradschwinge keine geeignete Aufnahme bietet, kannst du sogenannte Prismabuchsen und Ständeraufnahmen verwenden. Im Prinzip erfolgt das Aufbocken ebenso wie bereits beschrieben. Wichtig hierbei: Die speziellen V-Aufnahmeformen müssen genau passen.

Bevor du mit Arbeiten mit einem Montageheber beginnst, haben wir ein paar Tipps für dich zusammengestellt, die du beachten solltest:

  • Schotter, Sand oder Gras sind zum Aufbocken grundsätzlich tabu, daher nur auf festem Untergrund die Maschine aufbocken.
  • Mach keine schrägen Sachen: Steht dein Motorrad schief, kann schon der kleinste Rempler genügen, dass sie kippt. Daher unbedingt auf ebenen und festen Untergrund achten.
  • Bockst du alleine auf: Fixiere die Vorderradbremse mit einem Gummi oder einem Gurt, damit die Maschine beim Aufbocken nicht nach vorne wegrollt und umfällt.
  • Säubere die Schwinge: Sonst können die Aufnahmegummis auf schmierigen oder öligen Flächen abrutschen.
  • Schütze die Schwinge: Den Arm der Schwinge am besten kettenseitig abkleben. So kann beim Rad Abbau eine herabfallende Kette keine Kratzer verursachen.
  • Lege die Grundeinstellung des Montageständers fest: Dazu hält ein Helfer das Zweirad gerade. Nun kannst du den Heber optimal an die Weite und Höhe der Maschine anpassen.
  • Löse vor dem Aufbocken Schrauben. Dreht sich das Rad nicht frei in der Luft, lassen sich Schrauben sicherer und leichter lockern und nachher wieder anziehen.
  • Bei deinem ersten Mal: Vier Hände sind immer sicherer als zwei!

Hochwertige Bobbins für dein Motorrad aus dem TecBike Shop

Im TecBike Shop erwartet dich eine breite Auswahl an hochwertigen Anbau- und Ersatzteilen für dein Motorrad: Von Bobbins bis zur Ausstattung für die Rennstrecke wartet unser Sortiment nur darauf, von dir entdeckt zu werden. Gerne stehen wir dir bei Fragen zur Verfügung!

Zuletzt angesehen