Kostenloser Versand ab € 150,- Bestellwert Inland
schneller Versand
sichere Zahlungssysteme
Service 07473-9533353
Filtern
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Lenkanschlag für BMW S 1000RR (2019-2021)
Lenkanschlag für BMW S 1000RR (2019-2021)
20,90 € *

Sofort versandfertig

Lenkanschlag für Ducati Panigale 1299 959
Lenkanschlag für Ducati Panigale 1299 959
20,90 € *

Versandfertig in 2 Werktagen

Lenkanschlag Schützer 400-001
Lenkanschlag Schützer 400-001
32,50 € *

Sofort versandfertig

Lenkanschlag Schützer 400-500
Lenkanschlag Schützer 400-500
32,50 € *

Sofort versandfertig

Lenkanschlagschützer – Lenkanschlagbegrenzer in verschiedenen Varianten

Bei einem Motorrad befindet sich der sogenannte Lenkanschlag zwischen dem Tank und dem Lenker. Auf der einen Seite dient dieses kleine Bauteil dazu, deine Finger zu schützen, sollte sich der Lenker in Richtung Tank eindrücken. Hast du an deinem Motorrad allerdings einen Hochlenker verbaut, befinden sich die Hände außerhalb der Gefahrenzone. Im TecBike Sortiment findest du den

  • Lenkanschlag für das Modell BMW S1000RR für die Modellreihen 2019 bis 2021,
  • Lenkanschlagschutz für Ducati
  • Lenkanschlagschutz in verschiedenen Ausführungen
  • Lenkanschlagschutz für BMW S1000RR für die Baujahre 2019 bis 2021


Auf der anderen Seite besteht die eigentliche Aufgabe des Anschlags darin, als Schutz die Gabelholme davor zu bewahren, auf die Steuerkopfabstützung deines Rahmens aufzuschlagen. Eine derartige Kollision kann im schlimmsten Falle einen Totalschaden verursachen, da der gesamte Rahmen unbrauchbar wird.

Kommt es zu einem Unfall, ist der Lenkanschlag häufig davon betroffen. Er bricht durch oder reißt sogar ganz ab. Bitte beachte, so unscheinbar dieses Bauteil ist, es ist TÜV-relevant. Selbst wenn das Fahrzeug korrekt vermessen ist, erhält es ohne dieses kleine Metallteil keine Zulassung.

Wenn du also feststellst, dass hier eine Beschädigung vorliegt, solltest du das Zweirad so schnell wie möglich in deiner Werkstatt vorstellen.

Energieabsorbierende Lenkanschlagbegrenzer aus dem TecBike Shop

Beim Lenkanschlag handelt es sich meist um einen unscheinbaren und kleinen Metallquader. Er bestimmt den maximalen Lenkeinschlag und verhindert außerdem wirkungsvoll ein Einklappen des Lenkers. Klingt in der Theorie gut und sinnvoll. In der Praxis sind diese Bauteile häufig unterdimensioniert. Bei hoher Krafteinwirkung verbiegen sie sich oder reißen sie wie bereits erwähnt ab.

Einen zuverlässigen Schutz bieten Lenkanschlagbegrenzer, die an der richtigen Stelle montiert werden. Bei maximalem Lenkeinschlag stützen sie sich an einer stabilen Stelle des Rahmens ab und reduzieren damit die Gefahr einer Beschädigung.

Die Lenkanschlagschützer in unserem Sortiment beinhalten alles, was du für eine schnelle und einfache Montage benötigst. Sie werden ohne zu bohren einfach mit den mitgelieferten Kabelbindern zuverlässig befestigt.

Die Lenkung – Dreh- und Angelpunkt von deinem Motorrad

Wie bei jedem Fahrzeug spielt auch beim Zweirad die Lenkung eine essenzielle Rolle. Neben dem Lenkanschlag ist auch das sogenannte Lenkkopflager ein unverzichtbares Teil der Lenkung, nimmt es maßgeblichen Einfluss auf das Fahr- und Lenkverhalten des Zweirades. Daher ist nicht nur die Einstellung, sondern auch der Zustand von diesem Lager ein wichtiger Faktor für sicheren Fahrspaß.

Jedes Mal, wenn du bremst oder über ein Schlagloch rauschst, muss der kleine Wälzkörper mal eben bis zu einer Tonne Biegelast aushalten. Das Lager besteht aus Wälzkörpern. Haben sie in der Oberfläche der Lagerschalen deutliche Spuren hinterlassen, kann die Lenkung in der Geradeausstellung nicht mehr auspendeln, da sie leicht einhakt. Rangierst du mit deinem Bike, beansprucht dies den gesamten Lenkeinschlag. Anders verhält es sich bei höheren Geschwindigkeiten und dazu passend bei großer Schräglage. Hier muss die Lenkung in einem sehr kleinen Bereich äußerst präzise arbeiten und sich widerstandslos anpassen können.

Eingelaufene oder zu stramm justierte Wälzkörper neigen zum Klemmen. Dadurch ist der Fahrer gezwungen, seine Maschine in Schräglage durch ständige Korrekturen auf Linie zu halten. Das spiegelt sich in einem unruhigen und kippeligen Fahrverhalten wider. Der Verschleiß der Lenkkopflager bahnt sich in der Regel langsam an. Die Verschlechterungen der Fahreigenschaften werden daher oft nicht bewusst wahrgenommen und selbst erfahrene Piloten wundern sich mitunter, dass sie selbst auf der vertrauten Hausstrecke die richtige Kurvenlinie nur noch mit Mühe erwischen.

So überprüfst du das Lenkkopflager

Um die Lenkung und das Lenkkopflager zu überprüfen, muss das Vorderrad des Bikes entlastet werden. Anschließend wird der Lenker mit leichten Lenkbewegungen etwa 30 Millimeter aus der Geradeausstellung nach beiden Seiten bewegt. Das geht am besten mit zwei Fingern. Du kannst eine Rasterstellung fühlen? Dann ist eine Erneuerung der Lager erforderlich.

Einen Hinweis auf ein zu stark vorgespanntes Lager kann ein fühlbarer Lenkwiderstand während der Drehung des Lenkers sein. Achte darauf, dass bei dieser Prüfung keine Züge oder verspannte Kabelleitungen die Lenkung in ihrer Freigängigkeit beeinträchtigen.

Ist dein Motorrad mit einem Lenkungsdämpfer ausgestattet, muss er für die Überprüfung ausgehängt werden. Aber Achtung: Niemals in diesem Zustand fahren! Durch eine blockierte Lenkung besteht ein extremes Sturzrisiko!

Ist das Lagerspiel zu lose eingestellt, macht sich dies bei einer ganz einfachen Prüfung bemerkbar: Dazu ziehst du die Vorderradbremse und schiebst die Maschine kräftig, bis es eintaucht. Hörst du dabei ein leichtes Klackern oder spürst es sogar, legst du bei dieser Methode den Daumen an das obere Lager. So kannst du ein mögliches Spiel bei der ruckartigen Verschiebung zwischen Einstellrohr/Gabelschaftrohr und dem Lenk Kopf fühlen. Auch hier sind wieder offene Augen/Ohren gefordert: Schwimmend gelagerte Bremsbeläge oder Bremsscheiben können ebenfalls klackernde Geräusche verursachen.

Alles für die Wartung und Reparatur für dein Motorrad

Damit jede Fahrt mit deinem Bike zu einem echten Genuss wird, muss es jederzeit top in Schuss sein. Das Sortiment bei TecBike bietet dir eine vielseitige und hochwertige Auswahl an Produkten rund um die Themen Wartung und Reparatur. Auch Anbauteile, um aus einer Serienmaschine dein Traumbike zu machen oder um noch bessere Rundenzeiten auf der Rennstrecke zu erreichen, findest du in unserem Angebot. Hast du noch Fragen zu unseren Artikeln? Dann sprich uns an, wir freuen uns auf dich!

Lenkanschlagschützer – Lenkanschlagbegrenzer in verschiedenen Varianten Bei einem Motorrad befindet sich der sogenannte Lenkanschlag zwischen dem Tank und dem Lenker. Auf der einen... mehr erfahren »
Fenster schließen

Lenkanschlagschützer – Lenkanschlagbegrenzer in verschiedenen Varianten

Bei einem Motorrad befindet sich der sogenannte Lenkanschlag zwischen dem Tank und dem Lenker. Auf der einen Seite dient dieses kleine Bauteil dazu, deine Finger zu schützen, sollte sich der Lenker in Richtung Tank eindrücken. Hast du an deinem Motorrad allerdings einen Hochlenker verbaut, befinden sich die Hände außerhalb der Gefahrenzone. Im TecBike Sortiment findest du den

  • Lenkanschlag für das Modell BMW S1000RR für die Modellreihen 2019 bis 2021,
  • Lenkanschlagschutz für Ducati
  • Lenkanschlagschutz in verschiedenen Ausführungen
  • Lenkanschlagschutz für BMW S1000RR für die Baujahre 2019 bis 2021


Auf der anderen Seite besteht die eigentliche Aufgabe des Anschlags darin, als Schutz die Gabelholme davor zu bewahren, auf die Steuerkopfabstützung deines Rahmens aufzuschlagen. Eine derartige Kollision kann im schlimmsten Falle einen Totalschaden verursachen, da der gesamte Rahmen unbrauchbar wird.

Kommt es zu einem Unfall, ist der Lenkanschlag häufig davon betroffen. Er bricht durch oder reißt sogar ganz ab. Bitte beachte, so unscheinbar dieses Bauteil ist, es ist TÜV-relevant. Selbst wenn das Fahrzeug korrekt vermessen ist, erhält es ohne dieses kleine Metallteil keine Zulassung.

Wenn du also feststellst, dass hier eine Beschädigung vorliegt, solltest du das Zweirad so schnell wie möglich in deiner Werkstatt vorstellen.

Energieabsorbierende Lenkanschlagbegrenzer aus dem TecBike Shop

Beim Lenkanschlag handelt es sich meist um einen unscheinbaren und kleinen Metallquader. Er bestimmt den maximalen Lenkeinschlag und verhindert außerdem wirkungsvoll ein Einklappen des Lenkers. Klingt in der Theorie gut und sinnvoll. In der Praxis sind diese Bauteile häufig unterdimensioniert. Bei hoher Krafteinwirkung verbiegen sie sich oder reißen sie wie bereits erwähnt ab.

Einen zuverlässigen Schutz bieten Lenkanschlagbegrenzer, die an der richtigen Stelle montiert werden. Bei maximalem Lenkeinschlag stützen sie sich an einer stabilen Stelle des Rahmens ab und reduzieren damit die Gefahr einer Beschädigung.

Die Lenkanschlagschützer in unserem Sortiment beinhalten alles, was du für eine schnelle und einfache Montage benötigst. Sie werden ohne zu bohren einfach mit den mitgelieferten Kabelbindern zuverlässig befestigt.

Die Lenkung – Dreh- und Angelpunkt von deinem Motorrad

Wie bei jedem Fahrzeug spielt auch beim Zweirad die Lenkung eine essenzielle Rolle. Neben dem Lenkanschlag ist auch das sogenannte Lenkkopflager ein unverzichtbares Teil der Lenkung, nimmt es maßgeblichen Einfluss auf das Fahr- und Lenkverhalten des Zweirades. Daher ist nicht nur die Einstellung, sondern auch der Zustand von diesem Lager ein wichtiger Faktor für sicheren Fahrspaß.

Jedes Mal, wenn du bremst oder über ein Schlagloch rauschst, muss der kleine Wälzkörper mal eben bis zu einer Tonne Biegelast aushalten. Das Lager besteht aus Wälzkörpern. Haben sie in der Oberfläche der Lagerschalen deutliche Spuren hinterlassen, kann die Lenkung in der Geradeausstellung nicht mehr auspendeln, da sie leicht einhakt. Rangierst du mit deinem Bike, beansprucht dies den gesamten Lenkeinschlag. Anders verhält es sich bei höheren Geschwindigkeiten und dazu passend bei großer Schräglage. Hier muss die Lenkung in einem sehr kleinen Bereich äußerst präzise arbeiten und sich widerstandslos anpassen können.

Eingelaufene oder zu stramm justierte Wälzkörper neigen zum Klemmen. Dadurch ist der Fahrer gezwungen, seine Maschine in Schräglage durch ständige Korrekturen auf Linie zu halten. Das spiegelt sich in einem unruhigen und kippeligen Fahrverhalten wider. Der Verschleiß der Lenkkopflager bahnt sich in der Regel langsam an. Die Verschlechterungen der Fahreigenschaften werden daher oft nicht bewusst wahrgenommen und selbst erfahrene Piloten wundern sich mitunter, dass sie selbst auf der vertrauten Hausstrecke die richtige Kurvenlinie nur noch mit Mühe erwischen.

So überprüfst du das Lenkkopflager

Um die Lenkung und das Lenkkopflager zu überprüfen, muss das Vorderrad des Bikes entlastet werden. Anschließend wird der Lenker mit leichten Lenkbewegungen etwa 30 Millimeter aus der Geradeausstellung nach beiden Seiten bewegt. Das geht am besten mit zwei Fingern. Du kannst eine Rasterstellung fühlen? Dann ist eine Erneuerung der Lager erforderlich.

Einen Hinweis auf ein zu stark vorgespanntes Lager kann ein fühlbarer Lenkwiderstand während der Drehung des Lenkers sein. Achte darauf, dass bei dieser Prüfung keine Züge oder verspannte Kabelleitungen die Lenkung in ihrer Freigängigkeit beeinträchtigen.

Ist dein Motorrad mit einem Lenkungsdämpfer ausgestattet, muss er für die Überprüfung ausgehängt werden. Aber Achtung: Niemals in diesem Zustand fahren! Durch eine blockierte Lenkung besteht ein extremes Sturzrisiko!

Ist das Lagerspiel zu lose eingestellt, macht sich dies bei einer ganz einfachen Prüfung bemerkbar: Dazu ziehst du die Vorderradbremse und schiebst die Maschine kräftig, bis es eintaucht. Hörst du dabei ein leichtes Klackern oder spürst es sogar, legst du bei dieser Methode den Daumen an das obere Lager. So kannst du ein mögliches Spiel bei der ruckartigen Verschiebung zwischen Einstellrohr/Gabelschaftrohr und dem Lenk Kopf fühlen. Auch hier sind wieder offene Augen/Ohren gefordert: Schwimmend gelagerte Bremsbeläge oder Bremsscheiben können ebenfalls klackernde Geräusche verursachen.

Alles für die Wartung und Reparatur für dein Motorrad

Damit jede Fahrt mit deinem Bike zu einem echten Genuss wird, muss es jederzeit top in Schuss sein. Das Sortiment bei TecBike bietet dir eine vielseitige und hochwertige Auswahl an Produkten rund um die Themen Wartung und Reparatur. Auch Anbauteile, um aus einer Serienmaschine dein Traumbike zu machen oder um noch bessere Rundenzeiten auf der Rennstrecke zu erreichen, findest du in unserem Angebot. Hast du noch Fragen zu unseren Artikeln? Dann sprich uns an, wir freuen uns auf dich!

Zuletzt angesehen