Kostenloser Versand ab € 150,- Bestellwert Inland
schneller Versand
sichere Zahlungssysteme
Service 07473-9533353
Filtern
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Universal
Auspuff Federn V2A Edelstahl 60x10 mm
Auspuff Federn V2A Edelstahl 60x10 mm
6,95 € * 8,95 € *

Sofort versandfertig

Universal
Auspuffschelle, Rohrschelle
Auspuffschelle, Rohrschelle
10,95 € *

Sofort versandfertig

Auspuffschelle – Edelstahl / Verstellbar in verschiedenen Größen

Jeder Biker liebt sein Motorrad. Und viele können gar nicht genug davon bekommen. Selbst wenn du ein Bike dein Eigen nennst, das top in Schuss ist, es gibt immer etwas zum Verbessern und zum Nachrüsten. So ist zum Beispiel eine neue Auspuffanlage ein optischer Leckerbissen, auch akustisch können sich die Systeme sprichwörtlich hören lassen. In unserem TecBike Online-Shop findest du nicht nur die richtige Auspuffanlage für dein Bike, du erhältst außerdem alles Zubehör, das du für den Umbau benötigst. Eine hochwertige und verstellbare Rohrschelle für den Auspuff aus Edelstahl sieht edel aus und hält die „Tüte“ sicher und zuverlässig an Ort und Stelle.

Auspuffschelle: Motorrad Auspuff tauschen – hin und weg

Hast du dich entschlossen, dein Motorrad mit einem neuen Auspuffsystem aus unserem Sortiment ein neues Aussehen zu verleihen, steht nach dem Kauf der Austausch auf deiner To-do-Liste. Das ist kein Hexenwerk, dennoch gibt es einige Dinge zu beachten.

In der Regel sind moderne Vierzylinder-Motorräder mit einer Vier-in-eins- oder einer Vier-in-zwei-Auspuffanlage versehen. Der (un-)geregelte Katalysator ist mittlerweile ebenfalls in den Auspuff gewandert. Zahlreiche Dichtungen verhindern, dass Abgase unkontrolliert ins Freie geblasen werden und die Anlage Falschluft zieht.

Für den Ab- und Anbau benötigst du folgende Werkzeuge:

  • Ring- und Gabelschlüssel in verschiedenen Größen (meist 8, 10, 12, 13, 14 und 17).
  • Steckschlüssel mit T-Griff für die Krümmer Schrauben (Schlüsselweiten 12,13, 14). Alternativ eignet sich auch eine Knarre mit Verlängerung und den entsprechenden Stecknüssen.
  • Drehmomentschlüssel, Schmirgelpapier, Drahtbürste, Sprühöl oder Rostlöser, Kupferpaste.
  • Bei Bedarf: Schraubendreher, kleine Säge, Federhaken zum Ein- und Aushaken von Zugfedern.


Bevor du mit den Arbeiten beginnst, prüfst du zuerst die Dichtungen. Dazu lässt du den Motor laufen und hältst vor die jeweilige Auspuffdichtung eine Hand in etwa zwei Zentimeter Abstand. Bei defekter Dichtung sind die durchblasenden Abgase an der Hand spürbar. Vorsicht heiß!

Undichtigkeiten lassen sich oft schon bei einer Sichtprüfung an einer Schwarzfärbung erkennen. Wichtig hierbei: Auch wenn du die Auspuffschelle oder die Flansche stärker anziehst, lässt sich die Undichtigkeit nicht beheben. Hier hilft nur ein Austausch der defekten Dichtung.

Der Abbau

Im ersten Schritt löst du die Schraube der Rohrschelle für Auspuff an der Verbindung von Auspufftopf zu Auspuffkrümmer. Es ist normal, dass die Schraube schmutzig oder sogar stark korrodiert ist. Mit einer Drahtbürste den gröbsten Schmutz entfernen, anschließend mit Rostlöser einsprühen, einige Minuten einwirken lassen. Öffne die Schraube mit einer exakt passenden Sechskantnuss.

Am Auspufftopf nun die Mutter und die Befestigungsschraube an den Soziusrasten ebenfalls mit Rostlöser behandeln. Während du die Mutter mit dem passenden Schlüssel öffnest, hältst du den Schraubenkopf mit einer Nuss gegen.

Nun den Auspufftopf abbauen. Ist die Paketdichtung zerbröselt, lässt er sich in der Regel einfach abziehen. Ältere Dichtungen verkleben gerne in ihrem Sitz. Auch hier wirkt der Rostlöser Wunder. Mit beiden Händen den Auspufftopf festhalten und mit leichten Drehbewegungen abziehen.

Der Anbau

Besorge eine neue Auspuffdichtung. Die Hülse glänzt silbrig-schwarz und ähnelt im Aufbau einer Mullbinde. Sie möchte weder gedrückt noch geknickt werden.

Für den Abbau der alten Paketdichtung kann es erforderlich sein, eine Säge zur Hilfe zu nehmen. Nun die Kontaktstellen der Auspuffdichtung außen am Krümmer Rohr vom Auspuff sowie die Klemmstelle des Topfes gründlich reinigen. Mit einer Stahlbürste, Dreikantschaber und Schmirgelpapier entfernst du alte Dichtungsreste und Korrosion.

Die neue Auspuffdichtung innen und außen mit Kupferpaste versehen. Schiebe sie nun in die Klemmstelle des Anschlussrohrs (Auspufftopf) in ihren Sitz ganz nach unten an den Anschlag. Hier darf nichts klemmen. In diesem Fall die Dichtung wieder herausziehen. Die Öffnung leicht weiten, sodass sich das Rohr satt aufschieben lässt.

In Linie zum Krümmer Rohr schiebst du den Auspufftopf auf. Achte darauf, ihn nicht zu verkanten, sonst droht eine Beschädigung der Dichtung. Am besten geht das mit einer leichten Drehbewegung. Die hintere Halte Öse der Anlage muss auf der Haltebohrung zu liegen kommen.

Nun die passende Auspuffschelle aus Edelstahl folgendermaßen ansetzen: Der Haken muss in den Ausschnitt eingreifen und die Klemmstelle selbst weist nach hinten/unten zum Reifen. Zum Schluss die Schraube mit etwa 20 Nm festziehen.

Schiebe auf die Schraube eine Scheibe auf, stecke alles durch die Bohrung in die Halterung. Noch eine weitere Scheibe aufschieben und anschließend eine Mutter aufdrehen. Alles wird mit circa 25 Nm festgezogen.

Auspuffschelle fürs Motorrad aus dem TecBike-Shop

Du suchst eine neue Auspuffschelle für dein Motorrad? In unserem Sortiment findest du hochwertige Auspuffschellen aus Edelstahl sowie universal verwendbare Auspuff Federn aus langlebigem V2A Edelstahl. Hast du Fragen zur Auspuffschelle oder zu unseren Produkten? Gerne sind wir dir bei der Auswahl behilflich. Sprich uns an, wir freuen uns auf dich!

Auspuffschelle – Edelstahl / Verstellbar in verschiedenen Größen Jeder Biker liebt sein Motorrad. Und viele können gar nicht genug davon bekommen. Selbst wenn du ein Bike... mehr erfahren »
Fenster schließen

Auspuffschelle – Edelstahl / Verstellbar in verschiedenen Größen

Jeder Biker liebt sein Motorrad. Und viele können gar nicht genug davon bekommen. Selbst wenn du ein Bike dein Eigen nennst, das top in Schuss ist, es gibt immer etwas zum Verbessern und zum Nachrüsten. So ist zum Beispiel eine neue Auspuffanlage ein optischer Leckerbissen, auch akustisch können sich die Systeme sprichwörtlich hören lassen. In unserem TecBike Online-Shop findest du nicht nur die richtige Auspuffanlage für dein Bike, du erhältst außerdem alles Zubehör, das du für den Umbau benötigst. Eine hochwertige und verstellbare Rohrschelle für den Auspuff aus Edelstahl sieht edel aus und hält die „Tüte“ sicher und zuverlässig an Ort und Stelle.

Auspuffschelle: Motorrad Auspuff tauschen – hin und weg

Hast du dich entschlossen, dein Motorrad mit einem neuen Auspuffsystem aus unserem Sortiment ein neues Aussehen zu verleihen, steht nach dem Kauf der Austausch auf deiner To-do-Liste. Das ist kein Hexenwerk, dennoch gibt es einige Dinge zu beachten.

In der Regel sind moderne Vierzylinder-Motorräder mit einer Vier-in-eins- oder einer Vier-in-zwei-Auspuffanlage versehen. Der (un-)geregelte Katalysator ist mittlerweile ebenfalls in den Auspuff gewandert. Zahlreiche Dichtungen verhindern, dass Abgase unkontrolliert ins Freie geblasen werden und die Anlage Falschluft zieht.

Für den Ab- und Anbau benötigst du folgende Werkzeuge:

  • Ring- und Gabelschlüssel in verschiedenen Größen (meist 8, 10, 12, 13, 14 und 17).
  • Steckschlüssel mit T-Griff für die Krümmer Schrauben (Schlüsselweiten 12,13, 14). Alternativ eignet sich auch eine Knarre mit Verlängerung und den entsprechenden Stecknüssen.
  • Drehmomentschlüssel, Schmirgelpapier, Drahtbürste, Sprühöl oder Rostlöser, Kupferpaste.
  • Bei Bedarf: Schraubendreher, kleine Säge, Federhaken zum Ein- und Aushaken von Zugfedern.


Bevor du mit den Arbeiten beginnst, prüfst du zuerst die Dichtungen. Dazu lässt du den Motor laufen und hältst vor die jeweilige Auspuffdichtung eine Hand in etwa zwei Zentimeter Abstand. Bei defekter Dichtung sind die durchblasenden Abgase an der Hand spürbar. Vorsicht heiß!

Undichtigkeiten lassen sich oft schon bei einer Sichtprüfung an einer Schwarzfärbung erkennen. Wichtig hierbei: Auch wenn du die Auspuffschelle oder die Flansche stärker anziehst, lässt sich die Undichtigkeit nicht beheben. Hier hilft nur ein Austausch der defekten Dichtung.

Der Abbau

Im ersten Schritt löst du die Schraube der Rohrschelle für Auspuff an der Verbindung von Auspufftopf zu Auspuffkrümmer. Es ist normal, dass die Schraube schmutzig oder sogar stark korrodiert ist. Mit einer Drahtbürste den gröbsten Schmutz entfernen, anschließend mit Rostlöser einsprühen, einige Minuten einwirken lassen. Öffne die Schraube mit einer exakt passenden Sechskantnuss.

Am Auspufftopf nun die Mutter und die Befestigungsschraube an den Soziusrasten ebenfalls mit Rostlöser behandeln. Während du die Mutter mit dem passenden Schlüssel öffnest, hältst du den Schraubenkopf mit einer Nuss gegen.

Nun den Auspufftopf abbauen. Ist die Paketdichtung zerbröselt, lässt er sich in der Regel einfach abziehen. Ältere Dichtungen verkleben gerne in ihrem Sitz. Auch hier wirkt der Rostlöser Wunder. Mit beiden Händen den Auspufftopf festhalten und mit leichten Drehbewegungen abziehen.

Der Anbau

Besorge eine neue Auspuffdichtung. Die Hülse glänzt silbrig-schwarz und ähnelt im Aufbau einer Mullbinde. Sie möchte weder gedrückt noch geknickt werden.

Für den Abbau der alten Paketdichtung kann es erforderlich sein, eine Säge zur Hilfe zu nehmen. Nun die Kontaktstellen der Auspuffdichtung außen am Krümmer Rohr vom Auspuff sowie die Klemmstelle des Topfes gründlich reinigen. Mit einer Stahlbürste, Dreikantschaber und Schmirgelpapier entfernst du alte Dichtungsreste und Korrosion.

Die neue Auspuffdichtung innen und außen mit Kupferpaste versehen. Schiebe sie nun in die Klemmstelle des Anschlussrohrs (Auspufftopf) in ihren Sitz ganz nach unten an den Anschlag. Hier darf nichts klemmen. In diesem Fall die Dichtung wieder herausziehen. Die Öffnung leicht weiten, sodass sich das Rohr satt aufschieben lässt.

In Linie zum Krümmer Rohr schiebst du den Auspufftopf auf. Achte darauf, ihn nicht zu verkanten, sonst droht eine Beschädigung der Dichtung. Am besten geht das mit einer leichten Drehbewegung. Die hintere Halte Öse der Anlage muss auf der Haltebohrung zu liegen kommen.

Nun die passende Auspuffschelle aus Edelstahl folgendermaßen ansetzen: Der Haken muss in den Ausschnitt eingreifen und die Klemmstelle selbst weist nach hinten/unten zum Reifen. Zum Schluss die Schraube mit etwa 20 Nm festziehen.

Schiebe auf die Schraube eine Scheibe auf, stecke alles durch die Bohrung in die Halterung. Noch eine weitere Scheibe aufschieben und anschließend eine Mutter aufdrehen. Alles wird mit circa 25 Nm festgezogen.

Auspuffschelle fürs Motorrad aus dem TecBike-Shop

Du suchst eine neue Auspuffschelle für dein Motorrad? In unserem Sortiment findest du hochwertige Auspuffschellen aus Edelstahl sowie universal verwendbare Auspuff Federn aus langlebigem V2A Edelstahl. Hast du Fragen zur Auspuffschelle oder zu unseren Produkten? Gerne sind wir dir bei der Auswahl behilflich. Sprich uns an, wir freuen uns auf dich!

Zuletzt angesehen